TC M gastiert bei Bayernlgiaabsteiger TC Grün – Weiß – Vilsbiburg.

Gleich beim ersten Spiel müssen die Spieler um Daniel Elsner die weite Reise ins niederbayerische Vilsbiburg, einer Kleinstadt zwischen Landshut und Altötting, antreten. Die Niederbayern, Absteiger aus der Bayernliga, gehen als klarer Favorit in die Partie, wenngleich Mannschaftsführer Stefan Raschke in der mannschaftlichen Ausgeglichenheit und dem “Teamspirit” sich eine kleine Siegchance ausrechnet. Entscheidend dürfte sein, mit welcher  Aufstellung die Niederbayern antreten, denn 3 Slowaken, 2 Österreicher und 3 junge Niederbayern , alle mit Rankingplätzen und LK 1 – 3 ausgestattet, stehen zur Verfügung. Auch die Maustädter treten in internationaler Besetzung an , allen voran ihr  18-jähriger Spitzenspieler Mischa Lanz aus der Schweiz, kompletiert von den Österreichern Robin Peham, Gerrit Lebeda, Stefan Bildstein und den Schwaben Daniel Elsner, Stefan Raschke und dem Youngster Lucas Schneider.  Der TC M setzt auf die Routine ihrer Oldies Daniel Elsner und Stefan Raschke, die den jungen Wilden immer noch ihre Grenzen aufzeigen. Letztendlich werden die Doppel die Spielbegegnung entscheiden, die nach den Einzelspielen taktisch zusammengesetzt werden.

Vilsbiburg hat auch eine Tennisgeschichte zu bieten, denn in den 70er Jahren sorgte die “Vilsbiburger Fliegenklatsche” mit ihrer Doppelbespannung für Furore. Der Ball kam mit einem solchen Drall an, dass er nicht mehr kontrollierbar vom Boden absprang. Der internationale Tennisverband verbot 1977  diese Bespannung.

Heimspiele des TCM am Wochenende:

Freitag, 15.00 Uhr
B2 – 1. Knaben gegen TV Memmingen

Samstag, 13.00 Uhr
BL – H55 gegen TSC 2010 Krumbach

Sonntag, 10.00 Uhr
B2 – H2 gegen TC Günzburg

Sonntag, 10.00 Uhr
K1 – D1 gegen TV Woringen

Lass einen Kommentar hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.