Wichtiges Spiel für beide Mannschaften um den Klassenerhalt.

Der TCM reist am morgigen Vatertag nach Pfaffenhofen an der Ilm, eine Kreisstadt im Hopfengebiet der Hallertau, um dort wichtige Punkte gegen den Abstieg zu holen. Der TC Pfaffenhofen liegt zwar mit 0:6 Punkten an vorletzter Stelle der Landesliga, hat aber gegen starke Gegner, wie den TC Hengersberg (3:6), TeG Dachau (4:5) und den TC Grün-Weiss Vilsbiburg (7:2) gut mitgehalten und gilt damit nicht zu unterschätzen. Sie traten bisher in fast unveränderter Besetzung an, mit zwei Spitzenspielern Edison Ambarzumjan und Nikola Boskov und weiteren guten Spielern aus der Umgebung. Interessant ist vor allem ihre Doppelbilanz (4:5), sodass für den TCM in den Einzeln eine 4:2 Führung wünschenswert wäre. Fraglich ist, ob Daniel Elsner nach seinem krankheitsbedingten Fehlen im letzten Heimspiel wieder einsatzbereit ist. Mannschaftsführer Stefan Raschke erhofft für sich und seine Mannschaftskollegen mehr Fortune in den Einzeln, v.a. aber bei den Match Tiebreaks, denn nur so kann man in dieser starken Landesligagruppe bestehen.

Diese englische Woche ist nach der unglücklichen Niederlage gegen den TC Hengersberg wegweisend für die ganze Saison.

Lass einen Kommentar hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.